Hinweise zur Tumormeldung

Die Hinweise zum Erstellen der Tumormeldung gelten sowohl für die Dokumentation in MADOS als auch für das Ausfüllen von Meldebögen

Basisdokumentation

Die Hinweise zum Erstellen der Tumormeldung gelten sowohl für die Dokumentation in MADOS als auch für das Ausfüllen von Meldebögen:

Diagnosemeldung Primärtumor (roter Meldebogen)

Unbedingt erforderlich:

  • Lokalisation des Primärtumors einschl. Seite
  • Histologie (Schlüssel nach ICD-O-3 und/oder verbal) und Grading
  • Befund-Nr.
  • Diagnosedatum
  • Diagnosesicherung (histologisch- o. bildgebend o. klinisch)
  • Diagnoseanlass (Vorsorgeuntersuchung; Tumorsymptome, …)

Wichtig:

  • >TNM (i. d. R. klinisch, also cTcNcM)
  • Lokalisation bereits vorhandener Metastasen

Behandlungsmeldung (gelber Meldebogen)

Unbedingt erforderlich:

  • Angabe, ob Primär- oder Rezidivbehandlung
  • Lokalisation des Primärtumors (auch bei Metastasenbehandlung!)
  • definitive Histologie (ICD-O-3) mit Grading und Befund-Nr. (kann bei Folgemeldungen entfallen)
  • TNM (pTNM nach OP bzw. cTNM nach gemeldeter Behandlung)
  • Zahl entfernter sowie befallener Lymphknoten
  • Tumorstatus (R-Klassifikation oder Vollremission, Teilremission etc.)

Wichtig:

  • Wenn die Diagnose nicht von Ihrer Einrichtung gemeldet wurde, bitte den Diagnosezeitraum mit angeben.

Geben Sie die zu meldende Behandlung möglichst genau an: Operation mit OPS-Code und Datum, Chemo- und Hormontherapie mit Präparat und Dauer  der Behandlung, ggf. die Zahl der Zyklen usw.

Außerdem gehört die Angabe der Intention dazu, d. h. ob die Behandlung kurativ oder palliativ, neoadjuvant oder adjuvant erfolgt.

Die Angabe des TNM/Tumorstatus erfolgt mit Stand nach der Behandlung, d.h. pTNM nach OP oder Angabe Voll-, Teilremission usw. nach Chemo- oder Strahlentherapie.

Nachsorgemeldung (grüner Meldebogen)

Unbedingt erforderlich:

  • Lokalisation des Primärtumors mit Seitenangabe
  • Tumorstatus (Vollremission? Rezidiv/Metastase?)
  • Nachsorgedatum

Wichtig:

  • Abgeschlossene und noch laufende Therapien

Entsprechendes gilt auch für die Konsilmeldung (violetter Meldebogen).

Diagnosemeldung Sekundäres Tumorgeschehen (orange-brauner Meldebogen)

Unbedingt erforderlich:

  • Lokalisation des Primärtumors
  • Lokalisation Metastase/Rezidiv

Wichtig:

  • Diagnosesicherung (histologisch o. bildgebend o. Markeranstieg)
  • Kurze Angaben zur Primärerkrankung (wann und wo behandelt)

Abschlussmeldung (blauer Meldebogen)

Unbedingt erforderlich:

  • Lokalisation Primärtumor
  • Todesdatum
  • Todesursache (tumorbedimgt?)
  • Tumorstatus (VR, Progression etc.)

Bitte nutzen Sie auch die Freitextfelder für zusätzliche Mitteilungen, Erklärungen und Details.

Organspezifische Dokumentation

Bisher sind in MADOS organspezifische Erweiterungen für die Lokalisation C18 – C20 (Kolon und Rektum), C44 (Haut), C50 (Mamma) und C61 (Prostata) implementiert.

Für Papiermeldungen bitten wir ebenfalls um die zusätzlichen Angaben, obwohl diese nicht abgefragt werden.

C50

Unbedingt erforderlich:

  • zusätzliche Angaben zur Diagnosesicherung (Tastbarer Befund? Stanz- oder offene Biopsie? Mammografie-Befund? …)
  • Hormonrezeptorstatus; Her2 neu
  • Menopausenstatus
  • SLNB erfolgt?
  • ggf. van Nuys-Score

C61

Unbedingt erforderlich:

  • Zusätzliche Angaben zur Diagnose (Gleason-Score, zusätzliche High-Grade-PIN? PSA-Wert, TUR?…)
  • Hormonthreapie: intermitt.? MAB?

Bitte beachten Sie, dass zur Meldung an das Klinische Krebsregister das Einverständnis des Patienten erforderlich ist.

Wir leiten die im Sächsischen Krebsregistergesetz vorgegebenen Daten an das Gemeinsame Krebsregister (GKR) in Berlin weiter. Von dort erhalten Sie über uns die entsprechende Vergütung.

Meldebögen und ein Muster der Einverständniserklärung können Sie bei uns kostenlos anfordern. Wir halten auch Tumorpässe für Ihre Patienten bereit.