Leistungsdaten

Am 09.April 2013 ist das Gesetz zur Weiterentwicklung der Krebsfrüherkennung und zur Qualitätssicherung durch klinische Krebsregister (Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz KFRG) in Kraft getreten.

Das Sächsische Sozialministerium hat am 1.12.2015 das Regionale Klinische Krebsregister Dresden (RKKRD) als eines von 4 KFRG-Register benannt. Die weiteren 3 KFRG-Register in Sachsen sind das Regionale Klinische Krebsregister Chemnitz, das Regionale Klinische Krebsregister Leipzig und das Regionale Klinische Krebsregister Zwickau.

Klinische Krebsregister Sachsens

Das Einzugsgebiet (EZG) des RKKRD mit 1.6 Mio. Einwohnern umfasst den Bereich der Ortskennzahlen 146…, was etwa dem PLZ-Gebiet 01 und 02 in Sachsen entspricht. 

In der Datenbank des RKKRD waren zum 04.08.2017

  • 217.161 Patienten, davon 118.841 lebend
    • 104.414 Frauen, 112.739 Männer
  • 272.429 Fälle (Stand: 04.08.2017)
    • 126.138 bei Frauen, 146.281 bei Männern
  • über 11.000 Neuerkrankungen / Jahr (EZG)
  • ca. 100.000 Tumormeldungen (Diagnosemeldungen, histologische Befunde, Behandlungs-, Nachsorge-, Todesmeldungen) /Jahr

registriert.

Jahresbericht der Diagnosejahr 2007-2016: In den Jahren 2007-2016 wurden für das Einzugsgebiet des RKKRD 119.779 Neuerkrankungen gemeldet

Auswertungen für ausgewählte Tumorlokalisationen

Hinweise zu Material und Methoden