Leistungsdaten

Am 09.April 2013 ist das Gesetz zur Weiterentwicklung der Krebsfrüherkennung und zur Qualitätssicherung durch klinische Krebsregister (Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz KFRG) in Kraft getreten.

Das Sächsische Sozialministerium hat am 1.12.2015 das Regionale Klinische Krebsregister Dresden (RKKRD) als eines von 4 KFRG-Register benannt. Die weiteren 3 KFRG-Register in Sachsen sind das Klinische Krebsregister Chemnitz, das Klinische Krebsregister Leipzig und das Klinische Krebsregister Zwickau.

Abbildung: Klinische Krebsregister Sachsen

Das Einzugsgebiet (EZG) des RKKRD mit 1.6 Mio. Einwohnern umfasst den Bereich der Ortskennzahlen 146…, was etwa dem PLZ-Gebiet 01 und 02 in Sachsen entspricht. 

In der Datenbank des RKKRD waren zum 06.08.2018

  • 232.847 Patienten, davon 128.568 lebend
    • 111.772 Frauen, 121.075 Männer
  • 294.547 Fälle
    • 135.832 bei Frauen, 158.715 bei Männern
  • über 11.000 Neuerkrankungen / Jahr (EZG)
  • ca. 100.000 Tumormeldungen (Diagnosemeldungen, histologische Befunde, Behandlungs-, Nachsorge-, Todesmeldungen) /Jahr

registriert.

Jahresbericht der Diagnosejahr 2008-2017: In den Jahren 2008-2017 wurden für das Einzugsgebiet des RKKRD 128.275 Neuerkrankungen gemeldet

Auswertungen für ausgewählte Tumorlokalisationen

Hinweise zu Material und Methoden